Kontakt

Professor Dr. Alexander Meissner
Professor Dr. Alexander Meissner
Wissenschaftliches Mitglied, Direktor/in
Telefon: (030) 8413 1880
Raum: 2.2.08

Sekretariat

Cordula Mancini
Cordula Mancini
Sekretär/in
Telefon: (030) 8413 1881
Fax: (030) 8413 1961
Raum: 2.2.07

News

Neue Publikationen

1.
Michael J. Ziller, Juan A. Ortega, Katharina A. Quinlan, David P. Santos, Hongcang Gu, Eric J. Martin, Christina Galonska, Ramona Pop, Susanne Maidl, Alba Di Pardo, Mei Huang, Herbert Y. Meltzer, Andreas Gnirke, C.J. Heckman, Alexander Meissner & Evangelos Kiskinis
Dissecting the Functional Consequences of De Novo DNA Methylation Dynamics in Human Motor Neuron Differentiation and Physiology
2.
Jocelyn Charlton, Timothy L. Downing, Zachary D. Smith, Hongcang Gu, Kendell Clement, Ramona Pop, Veronika Akopian, Sven Klages, David P. Santos, Alexander M. Tsankov, Bernd Timmermann, Michael J. Ziller, Evangelos Kiskinis, Andreas Gnirke & Alexander Meissner
Global delay in nascent strand DNA methylation
3.
Christina Galonska, Jocelyn Charlton, Alexandra L. Mattei, Julie Donaghey, Kendell Clement, Hongcang Gu, Arman W. Mohammad, Elena K. Stamenova, Davide Cacchiarelli, Sven Klages, Bernd Timmermann, Tobias Cantz, Hans R. Schöler, Andreas Gnirke, Michael J. Ziller & Alexander Meissner
Genome-wide tracking of dCas9-methyltransferase footprints
4.
Christina Galonska, Jocelyn Charlton, Alexandra L. Mattei, Julie Donaghey, Kendell Clement, Hongcang Gu, Arman W. Mohammad, Elena K. Stamenova, Davide Cacchiarelli, Sven Klages, Bernd Timmermann, Tobias Cantz, Hans R. Schöler, Andreas Gnirke, Michael J. Ziller & Alexander Meissner
Genome-wide tracking of dCas9-methyltransferase footprints
5.
Zachary D. Smith, Jiantao Shi, Hongcang Gu, Julie Donaghey, Kendell Clement, Davide Cacchiarelli, Andreas Gnirke, Franziska Michor & Alexander Meissner

Epigenetic restriction of extraembryonic lineages mirrors the somatic transition to cancer

Meissner lab

Header image 1523014034

Meissner lab /Genomregulation

Die Abteilung "Genomregulation" besteht aus einer gemischten  Gruppe von experimentellen Biologen und Bioinformatikern, die genomische Methoden anwenden, um Fragen der Entwicklungs-und Stammzellen-Biologie zu studieren. Das besondere Interesse der Forscherinnen und Forscher gilt dabei der Rolle der epigenetischen Regulation. Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen untersuchen frühe Entwicklungsstadien der Maus sowie verschiedene Maus- und menschliche Stammzellparadigmen, um grundlegende molekulare Mechanismen einschließlich der Rolle der DNA-Methylierung und anderer epigenetischer Veränderungen in der Gen- und Genomregulation aufzuklären.

Dieses Diagramm zeigt die dynamische Methylierungslandschaft des menschlichen Genoms, wobei die x-Achse (links) der maximal beobachteten Methylierungsänderung über 24 menschliche Zell- und Gewebetypen entspricht, y die mittlere Gesamtmethylierung und z die Dichte von CpG-Dinukleotiden ist. Die Methylierung von Cytosin, üblicherweise bei CpGs, ist ein gemeinsames Merkmal der epigenetischen Regulation der Genexpression. Die meisten Zelltypen haben relativ stabile CpG-Dinukleotid-Methylierungsmuster und unser Verständnis, welche CpGs an der genomischen Regulation teilnehmen, ist noch relativ begrenzt. Bild vergrößern
Dieses Diagramm zeigt die dynamische Methylierungslandschaft des menschlichen Genoms, wobei die x-Achse (links) der maximal beobachteten Methylierungsänderung über 24 menschliche Zell- und Gewebetypen entspricht, y die mittlere Gesamtmethylierung und z die Dichte von CpG-Dinukleotiden ist. Die Methylierung von Cytosin, üblicherweise bei CpGs, ist ein gemeinsames Merkmal der epigenetischen Regulation der Genexpression. Die meisten Zelltypen haben relativ stabile CpG-Dinukleotid-Methylierungsmuster und unser Verständnis, welche CpGs an der genomischen Regulation teilnehmen, ist noch relativ begrenzt. [weniger]
 
loading content
Zur Redakteursansicht