Kontakt

Dr. Patricia Marquardt
Dr. Patricia Marquardt
Telefon: (030) 8413 1716
Fax: (030) 8413 1617

Humangenetiker Stefan Mundlos zum EMBO-Mitglied gewählt

Wissenschaftler des Berliner Max-Planck-Instituts für molekulare Genetik wird Mitglied der internationalen Forschungsorganisation

16. Juni 2017

Stefan Mundlos, Leiter der Forschungsgruppe „Entwicklung & Krankheit“ am Berliner Max-Planck-Institut für molekulare Genetik und Direktor des Instituts für Medizinische Genetik und Humangenetik an der Charité – Universitätsmedizin Berlin ist zum neuen Mitglied der Europäischen Organisation für Molekularbiologie (EMBO) gewählt worden. Mit der Wahl wurde Mundlos für seine herausragenden Leistungen bei der Identifizierung und Charakterisierung von Krankheitsgenen und der Untersuchung der genetischen Ursachen insbesondere seltener Erkrankungen geehrt. In diesem Jahr wurden insgesamt 65 neue EMBO-Mitglieder ausgewählt. 56 von ihnen arbeiten zurzeit in Ländern der Europäischen Union, neun weitere in den USA und in Japan.

„Die Mitgliedschaft bei EMBO ist eine große Ehre für mich“, freut sich Mundlos. „Ich bin stolz darauf, Teil einer Organisation zu sein, die vor allem junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterstützt und den Austausch von wissenschaftlichen Ideen und Erkenntnissen über Ländergrenzen hinweg fördert. In meiner eigenen Gruppe arbeiten junge Kolleginnen und Kollegen aus vielen verschiedenen Ländern und ich genieße die lebendige und fröhliche Atmosphäre, die aus dem ständigen Aufeinandertreffen der unterschiedlichen Kulturen entsteht.“

Stefan Mundlos ist der dritte Vertreter des Max-Planck-Instituts für molekulare Genetik (MPIMG), der zum EMBO-Mitglied berufen worden ist. Neben ihm sind Bernhard Herrmann, Direktor am MPIMG und Leiter der Abteilung Entwicklungsgenetik, und Hans Lehrach, emeritierter Direktor des MPIMG, Mitglieder der renommierten internationalen Organisation.

Stefan Mundlos wurde 1958 in Marburg an der Lahn geboren. Er studierte Medizin an den Universitäten Marburg und Göttingen und wurde 1985 als Arzt approbiert. Nach der Promotion und der Ausbildung zum Facharzt für Kinderheilkunde folgten Forschungsaufenthalte an der Universität von Melbourne, Australien, und der Harvard Medical School in Boston, USA. Mundlos habilitierte 1997 und schloss 1998 die Ausbildung zum Facharzt für Humangenetik ab. 2000 wurde er als Direktor an das Institut für Medizinische Genetik und Humangenetik an der Charité – Universitätsmedizin Berlin und gleichzeitig zum Leiter einer Forschungsgruppe am Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin berufen.

Über EMBO

EMBO ist eine Vereinigung von mehr als 1700 führenden Forscherinnen und Forschern, die Exzellenz in den Life Sciences fördert. Die Hauptziele der Organisation sind es, begabte Forscherinnen und Forscher in allen Phasen ihrer Karriere zu unterstützen, den Austausch wissenschaftlicher Informationen zu fördern und ein europäisches Forschungsumfeld zu schaffen, in dem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Höchstleistungen erbringen können. Weitere Informationen finden Sie unter www.embo.org

[pm]

 
loading content