Max Planck Research Group  Nascent Transcription & Cell Differentiation

Max Planck Research Group
Nascent Transcription & Cell Differentiation

Einführung & Ziele unserer Forschung

Die Gentranskription, der grundlegende Prozess, bei dem das Enzym RNA-Polymerase anhand einer Chromatin-DNA-Vorlage naszierende RNA synthetisiert, liegt der Steuerung einer Vielzahl zellulärer Funktionen zugrunde, wie etwa des Zellwachstums und der Zelldifferenzierung. Eine Fehlregulierung der Transkription trägt zur Entstehung verschiedenster Krankheiten bei.  

In der Forschungsgruppe “Nascent Transcription & Cell Differentiation” untersuchen wir die molekularen Mechanismen, welche die genomweite Transkription des Schlüsselenzyms RNA-Polymerase II (Pol II) in reifen menschlichen Zellen sowie während ihrer Differenzierung steuern. Unser Ziel ist es, kausale Zusammenhänge zwischen der Pol II-Transkription und der Regulation der Chromatinstruktur in der lebenden Zelle aufzuklären. Des Weiteren versuchen wir zu verstehen, wie eine Fehlregulation dieser Vorgänge zur Entstehung von menschlichen Krankheiten, wie etwa von bestimmten Krebserkrankungen, führt.

Unsere Methoden

Um neue Einblicke in diese ungeklärten Zusammenhänge zu bekommen und um unbekannte genregulatorische Mechanismen aufzudecken, verfolgen wir einen interdisziplinären Forschungsansatz. Dabei kombinieren wir neue quantitative und genomweite experimentelle Verfahren mit Methoden der Bioinformatik. Zudem arbeiten wir an der Entwicklung von hochaufgelösten genomweiten Methoden mit dem Ziel, ein detailliertes Bild von den molekularen Mechanismen zu erhalten, welche die Gentranskription in menschlichen Zellen steuern. Die auf diesem Weg gewonnenen Erkenntnisse sollen dazu beitragen, neue therapeutische Ansätze für eine Bandbreite menschlicher Krankheiten, insbesondere für Krebserkrankungen, zu eröffnen.

Bitte besuchen Sie die englische Version dieser Seite für eine ausführlichere Beschreibung unseres Forschungsvorhabens ...

Zur Redakteursansicht