Metzger Lab / Veterinärmedizinische Funktionelle Genomik

Die Gruppe „Veterinary Functional Genomics“ beschäftigt sich mit der Architektur des Genoms und dessen Rolle in verschiedenen biologischen Prozessen. Unser Ziel ist es, die komplexen Beziehungen zwischen Genotyp und Phänotyp, also dem Erscheinungsbild eines Organismus, auf der Basis von genomischen Varianten, Expressionsmustern und Epigenetik zu verstehen.

Zu unserer Arbeit gehören Analysen von regulatorischen Effekten, die die Expression phänotypischer Merkmale, das individuelle Wachstum und die Entwicklung in Säugetieren als Modellorganismen beeinflussen. Dazu nutzen wir Hochdurchsatz-Sequenziertechnologien zur gezielten Erfassung von Genexpression, räumlicher Konformation des Chromatins, Histonmodifikation sowie Methylierungsmuster.

In unseren Forschungsprojekten befassen wir uns etwa mit den genetischen Effekten, die die Körpergröße oder die Haarentwicklung und Haarform bestimmen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer englischsprachigen Seite.

Zur Redakteursansicht