Leitung für das Sachgebiet Finanzen (m/w/d)

Max-Planck-Institut für molekulare Genetik, Berlin

Art der Stelle

Controlling & Rechnungswesen & Finanzen

Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Immun- und Infektionsbiologie & Medizin

Ausschreibungsnummer: 23-01

Stellenangebot vom 13. Januar 2023

Das Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin ist ein international tätiges Forschungsinstitut der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V.. Es beschäftigt ungefähr 360 Mitarbeiter*innen und befasst sich mit Grundlagenforschung im Bereich der medizinischen Genomforschung. Der Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung der Funktion und Regulation des Genoms, das besondere Interesse gilt der Analyse von Genregulationsnetzwerken und epigenetischen Kontrollmechanismen während der Embryonalentwicklung und bei der Entstehung von Krankheiten.

Für die Verwaltung suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine Leitung für das Sachgebiet Finanzen (m/w/d) unbefristet, in Vollzeit / kann in Teilzeit besetzt werden

Als Leitung des Sachgebiets Finanzen stellen Sie zusammen mit Ihren Mitarbeiter*innen die ordnungsgemäße Abwicklung aller Finanzangelegenheiten sicher. Außerdem arbeiten Sie eng mit der Institutsleitung, den Forschungsabteilungen und anderen Abteilungen bei der Planung, Abwicklung sowie Controlling zusammen und beraten in finanziellen sowie steuer- und zuwendungsrechtlichen Fragestellungen.

Ihre Aufgaben umfassen im Wesentlichen

  • Leitung des Sachgebiets Finanzen mit den Teams Finanzbuchhaltung, Drittmittelverwaltung und Hausdienste
  • Finanzmanagement für den Gesamtetat, strategische Budgetplanung und laufendes Controlling in Abstimmung mit der Verwaltungsleitung und in Zusammenarbeit mit den Forschungseinheiten
  • Verantwortung für das betriebliche Rechnungswesen sowie für die Einhaltung kaufmännischer und zuwendungsrechtlicher Bestimmungen
  • Mitwirkung an der Fortentwicklung des ERP-Systems einschließlich der organisatorischen und digitalen Prozesse und Weiterentwicklung des Berichtswesens
  • Verantwortung für Grundsatzfragen der Drittmittelförderung und bei Kooperationsvorhaben, insbesondere hinsichtlich Steuer- und Zuwendungsrecht, Overhead-Ermittlung sowie der grundlegenden Konzeptionierung
  • Beratung von Institutsleitung und Mitarbeiter*innen aller Bereiche in Fragen des Haushalts-, Zuwendungs- und Steuerrechts, Übernahme der Funktion der/s Steuerbeauftragten des Instituts
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung, Vernetzung und Organisationsentwicklung des Instituts
  • Zusammenarbeit mit der Generalverwaltung in München

Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Fachhochschulstudium, geprüfter Bilanzbuchalter*in Abschluss IHK oder vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen
  • sehr gute Fachkenntnisse und nachgewiesene Berufserfahrung auf dem Gebiet der kaufmännischen und kameralen Buchführung
  • gute Kenntnisse und nachgewiesene Erfahrungen im Bereich des Handels-, Haushalts- und Steuerrechts,
  • präzise Arbeitsweise, hohes Verantwortungsbewusstsein, gute Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Problemlösungskompetenz
  • Fähigkeit zu strategischem Denken und konzeptioneller Arbeitsweise
  • sehr gute Kenntnisse von und versierter Umgang mit ERP-Systemen (idealerweise SAP) verbunden mit einem ausgezeichneten Zahlenverständnis und Freude an der Mitgestaltung von Organisationsprozessen
  • sehr gute EDV-Anwenderkenntnisse
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot

Wir bieten eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer international vernetzten wissenschaftlichen Einrichtung und einem engagierten Team. Wir unterstützen Fortbildungen und Homeoffice. Das Entgelt richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Daneben werden Sozialleistungen entsprechend den Regelungen für den öffentlichen Dienst gewährt.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Thurow unter .

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner möchte die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil von Frauen in Führungspositionen erhöhen. Deshalb sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (inklusive Lebenslauf und Zeugnissen) bis zum 12.02.2023 über unser Bewerbermanagementsystem.

Zur Redakteursansicht