Technische*r Assistent*in (TA)

Max-Planck-Institut für molekulare Genetik, Berlin

Art der Stelle

Wissenschaftliche und technische Assistenz

Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Immun- und Infektionsbiologie & Medizin

Ausschreibungsnummer: 22-12

Stellenangebot vom 3. August 2022

Das Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin (MPIMG) ist ein internationales Forschungs­institut im Bereich der medizinischen Genomforschung. Es beschäftigt ungefähr 350 Mitarbei­ter*innen. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Untersuchung der Funktion und Regulation des Genoms während der Embryonalentwicklung und bei der Entstehung von Krankheiten.

In der Sequenzierungs-Servicegruppe des Max-Planck-Institutes für molekulare Genetik, übergangs­weise geleitet von Prof. Dr. Alexander Meissner und Dr. Helene Kretzmer ist ab sofort folgende Stelle, zunächst befristet für 2 Jahre, mit der Möglichkeit der Verlängerung zu besetzen: Technische*r Assistent*in (TA) (BTA/MTA/CTA) (TVöD E6-E9b, entsprechend der Qualifikation) in Vollzeit / kann in Teilzeit besetzt werden.

Aufgabengebiet und Voraussetzung

Wir suchen eine*n hochmotivierte*n Technische*n Assistent*in, der*die in einem dynamischen, in­ternationalen Umfeld tätig sein möchte, um Wissenschaftler*innen bei der Durchführung ihrer se­quenzierungsbasierten Experimente zu unterstützen. Der*die Bewerber*in muss eine abgeschlos­sene Berufsausbildung als Technische*r Assistent*in (BTA/MTA/CTA) oder eine gleichwertige Qua­lifikation besitzen. Des Weiteren erwarten wir Erfahrungen mit der Präparation diverser short-read Illumina Sequenzierbibliotheken. Erfahrungen in einem der Bereiche long-read Sequenzierung (ONT, PacBio), Isolierung hochmolekularer DNA, Chromatin-Immunpräzipitationsmethoden oder der sin­gle-cell Sequenzierung (z.B. 10X) sowie gute Englischkenntnisse sind von Vorteil.

Hauptaufgaben

  • Probenannahme mit Qualitätskontrolle und Dokumentation
  • Erstellung verschiedenster Sequenzierbibliotheken für Next Generation Sequencing
  • Probennormalisierung mittels qPCR
  • Bedienung und Beladung diverser Sequenziergeräte (gesamtes Illumina Portfolio, von Vorteil PacBio Sequel II, Oxford Nanopore Technologies)
  • Mitarbeit bei der Etablierung und Optimierung von Laborprotokollen
  • Unterstützung anderer Nutzer bei der Erstellung von Sequenzierbiblioheken
  • Allgemeine Labortätigkeiten

Zusätzliche Angebote

  • Zuschuss zur BVG (Jobticket)
  • Mitgliedschaft in der VBL (Zusatzversorgungskasse)
  • Familienfreundliche Angebote wie zum Beispiel Eltern-Kind Räume, Stillzimmer, Institu­tes nahe Kinderbetreuung

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner möchte die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil von Frauen in Führungspositionen erhöhen. Deshalb sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht.

Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre umfassende online-Bewerbung über unser externes Bewerbermanagementsystem sowie aussagefähige Bewerbungsunterlagen (inklusive Zeugnisse/Arbeitszeugnisse) bis zum 29.08.2022: hier bewerben

Zur Redakteursansicht