Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Max Planck Institut für molekulare Genetik, Berlin

Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Immun- und Infektionsbiologie & Medizin

(Jobcode: 17-20 K)

Art der Stelle

Wissenschaftler

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

Stellenangebot vom 4. August 2017

Das Max-Planck-Institut für molekulare Genetik (MPIMG) in Berlin ist ein internationales Forschungsinstitut im Bereich der medizinischen Genomforschung. Es ist der Untersuchung von Struktur und Funktion des Genoms des Menschen und anderer Organismen gewidmet und beschäftigt derzeit 250 Mitarbeiter/-innen.

Die Arbeitsgruppe von Frau Dr. Vera Kalscheuer beschäftigt sich mit der Aufklärung der molekularen Ursachen von seltenen, monogen vererbten Krankheiten und erforscht die molekularen Mechanismen und die Pathophysiologie eines genetischen Syndroms, das durch Mutationen in dem X-chromosomalen Gen CDKL5 verursacht wird.

In der Arbeitsgruppe von Frau Dr. Vera Kalscheuer ist ab sofort die befristete Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters bzw. einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin zu besetzen.

Ihre Aufgaben

Untersuchungen von Komplexpartnern und möglichen Substraten der Protein-Kinase CDKL5 und deren Beteiligung am Krankheitsmechanismus des CDKL5 Syndroms. Die Arbeit umfasst die biochemische und zellbiologische Charakterisierung von CDKL5 und seiner Interaktionspartner. Hierzu sollen in vitro und in vivo Modellsysteme benutzt werden. Das Ziel ist, die Funktion von CDKL5 im Gehirn und die Pathophysiologie der Krankheit besser zu verstehen.

Ihr Profil

Wir suchen hochmotivierte, kreative Bewerberinnen und Bewerber mit einem guten Track Record, die gerne in einem Team arbeiten. Erfahrung in Molekularbiologie, Biochemie oder Zellbiologie und eine Promotion in den Natur- oder Lebenswissenschaften sind Voraussetzung. Erfahrungen mit biochemischen und zellbiologischen Arbeiten sind von Vorteil.

Unser Angebot

Die Stelle ist auf ein Jahr befristet. Die Vergütung erfolgt gemäß dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (bis Entgeltgruppe 13 TVöD).

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderte sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte Dr. Vera Kalscheuer, . Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf mit Publikationsliste, Zusammenfassung Ihrer Forschungsinteressen und Ihrer bisherigen Forschungserfahrung, Namen und Kontaktdaten von zwei bis drei Wissenschaftler(inne)n, die Empfehlungsschreiben erstellen würden) so bald wie möglich an

Max-Planck-Institut für molekulare Genetik
Ihnestr. 73
14195 Berlin

 
loading content